Prüfservice
MF Faske Prüfservice

Wir schauen für Sie genau hin!

Lassen Sie Ihre Geräte und Arbeitsmittel alle 12 Monate von unseren zertifizierten Fachleuten überprüfen. Wir sind Ihr zuverlässiger Partner für Inspektion, Wartung und Zertifizierung von Arbeitsmitteln. Wir garantieren professionelle Prüfungen nach aktuellen Normen – Ihre Sicherheit ist unsere Verpflichtung!

Unsere Leistungensübersicht

Warum MF Faske für Prüfungen Ihrer Arbeitsmittel und Geräte die beste Wahl ist?

Fachkundige und zertifizierte Experten, wie unser Team von MF Faske, nehmen diese Prüfungen vor, sodass Unternehmen ihre Ressourcen auf ihre Hauptaktivitäten fokussieren können. Unser Service umfasst nicht nur die gründliche Überprüfung, sondern auch die Erstellung aller notwendigen Dokumentationen und Betriebsanweisungen, um höhenbedingte Risiken zu minimieren und die Sicherheit zu maximieren.

  • Herstellerunabhängige Prüfung gemäß gemäß den gesetzlichen Vorschriften und Betriebssicherheitsverordnung für einen ordnungsgemäßen Zustand.

  • Festlegung der Prüfintervalle.

  • Erstellung einer rechtssicheren Prüfdokumentation

  • Überprüfung auf Vollständigkeit und Effektivität der Arbeitsmittel und Geräte.

  • Kontrolle der Kennzeichnungen und Beschilderungen auf Vollständigkeit

  • Prüfung der Arbeitsmittel auf Übereinstimmung mit dem Prüfbuch.

  • Anbringung von Prüfplaketten.

  • Gefährdungsbeurteilungen und Betriebsanweisungen für den sicheren Umgang.

Umfassende Dokumentation

Unsere Dokumentation wird Ihnen zusätzlich als Download-Datei zugeschickt, noch bevor wir die Rechnung stellen.

Geringe Betriebsunterbrechungen

Unsere Prüfung erfolgt bei Ihnen vor Ort bei laufendem Betrieb, wodurch Unterbrechungen der gewohnten Arbeitsabläufe verhindert werden.

Qualifizierte Prüfer

Wir setzen auf qualifizierte Fachkräfte mit Erfahrung und Fachkompetenz für die Inspektion Ihrer Betriebsmittel.

Terminüberwachung

Wir benachrichtigen Sie rechtzeitig über auslaufende Prüfzyklen und vereinbaren bei Bedarf sofort neue Termine.

Unsere Leistungensübersicht

Wie erfolgt die Prüfung der Arbeitsmittel und Geräte von MF Faske?

Der Prozess der Prüfung startet nicht erst beim eigentlichen Prüfvorgang. Unser umfassender Prüfservice beinhaltet eine detaillierte Fachberatung, die unsere Kunden und ihre Arbeitsmittel während des gesamten Produktlebenszyklus begleitet. Statt lediglich Produkte zu verkaufen, bieten wir ein ganzheitliches Service-Paket an. Der Prüfservice von MF Faske stellt sicher, dass durch erfahrene Prüfer die gesetzlichen Anforderungen erfüllt und die Einsatzbereitschaft Ihrer Arbeitsmittel und Geräte gewährleistet wird. Für eine unverbindliche Beratung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung, um individuell zu besprechen, wie wir Sie unterstützen können.

1

Eindeutige Kennzeichnung

Für eine sichere Durchführung anstehender Prüfungen von Arbeitsmitteln und Geräten ist eine klare Kennzeichnung von entscheidender Bedeutung. Produkte, die bei uns erworben werden, können bereits vorab gekennzeichnet und somit direkt in das Prüfverzeichnis aufgenommen werden. Dies führt zu einer Zeitersparnis bei der Verwaltung und Dokumentation des Inbetriebnahmeprozesses.

2

Prüfung mit Checkliste

Unsere herstellerunabhängige, checklistenbasierte Prüfung orientiert sich an Herstellervorgaben, gesetzlichen Vorschriften und kundenspezifischen Prüfkriterien, die auf Ergebnissen Ihrer Gefährdungsbeurteilung basieren. Unsere Prüfer bewerten detailliert jede Checkliste und geben abschließend eine Empfehlung zum Weiterbetrieb ab. Durch aktuelle Checklisten kann eine konstante Prüfungsqualität gewährleistet und die Anforderungen der Betriebssicherheitsverordnung erfüllt werden.

3

Rechtssichere Dokumentation

Für jedes überprüfte Arbeitsmittel und Gerät stellen wir Ihnen ein entsprechendes Prüfzertifikat mit einer Prüfplakette zur Verfügung, um eine rechtssichere Dokumentation sowohl in schriftlicher als auch digitaler Form zu gewährleisten. Im Prüfzertifikat sind Mängel, Schäden und Abweichungen vom Soll-Zustand direkt ersichtlich, was Ihnen ermöglicht, sich effektiv anderen betrieblichen Aufgaben zu widmen.

Kontakt

Anfrage senden

Möchten Sie eine unverbindliche Beratung, haben Sie Fragen oder sind an einem Angebot interessiert? Dann füllen Sie bitte das untenstehende Formular aus oder kontaktieren Sie uns direkt telefonisch.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen sowie unsere und AGB, die für jede Datenverarbeitung durch die MF Manfred Faske GmbH & Co. KG gelten.

Häufige Fragen

FAQ

Was versteht man unter Arbeitsmitteln und wie erfolgt ihre regelmäßige Prüfung?

Arbeitsmittel gemäß der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) umfassen Werkzeuge, Gegenstände, Geräte, Maschinen oder Anlagen, die während der Arbeit eingesetzt werden. Dies schließt sowohl alltägliche Gegenstände wie Hämmer oder Leitern als auch umfassende Produktionsstraßen ein. Gemäß §14 der BetrSichV müssen grundsätzlich alle Arbeitsmittel regelmäßig überprüft werden, sofern deren ordnungsgemäßer Zustand für die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten relevant ist. Für bestimmte Gruppen von Arbeitsmitteln wird die Prüfungsnotwendigkeit zusätzlich in technischen Regeln oder DGUV-Schriften spezifiziert, wie dies beispielsweise für Hebezeuge, Leitern und Elektrogeräte der Fall ist.

Wie oft müssen Prüfungen für Arbeitsmittel erfolgen?

Die gesetzlich vorgeschriebenen Prüfintervalle für Arbeitsmittel variieren in der Regel, da betriebliche Rahmenbedingungen einen maßgeblichen Einfluss ausüben. Faktoren wie das Alter und der Zustand der Arbeitsmittel, die Häufigkeit ihrer Nutzung sowie die spezifische Arbeitsumgebung beeinflussen diese Festlegung maßgeblich. Aus diesem Grund ist es notwendig, die Prüfintervalle individuell zu ermitteln und festzulegen. Das Arbeitsschutzregelwerk gibt jedoch Richtlinien für empfohlene Prüfintervalle für bestimmte Arbeitsmittel.

Welche Konsequenzen können sich ergeben, wenn die Prüfpflichten im Arbeitsschutz vernachlässigt werden?

Bei Nichterfüllung der Prüfpflichten können bei einem Arbeitsunfall Verstöße gegen arbeitsschutzrechtliche Gesetze und Verordnungen wie das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG), die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) und die Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Der Arbeitgeber kann mit Geldstrafen oder sogar Haft belegt werden. Zudem kann er in versicherungstechnischer Hinsicht zur Verantwortung gezogen werden. Selbst ohne einen tatsächlichen Arbeitsunfall können bei konsequenter Missachtung der Vorschriften Bußgelder drohen.

In welcher Form sollten Prüfungen dokumentiert werden?

Die Dokumentation von Prüfungen richtet sich nach dem zu überprüfenden Arbeitsmittel und dem Umfang der Prüfung. Es ist grundlegend, dass die Prüfungsdokumentation eindeutig dem geprüften Objekt zugeordnet werden kann. Darüber hinaus sollte sie klare Informationen zu den geprüften Inhalten/Kriterien sowie Angaben zur durchführenden Person enthalten.

Copyright 2024 MF Manfred Faske GmbH & Co. KG
Unsere Website nutzt Cookies, damit Sie unsere Dienste optimal nutzen können. Infos zur Nutzung von Cookies
Ich bin einverstanden